Käferlive Blog

No news are bad news! In diesem Sinne berichtet das Team von KaeferLive im Blog regelmäßig über Neuerungen, Interessantes und wichtige Nachrichten aus der IT-Szene. Stay tuned!

WDR Drehtermin

WDR Lokalzeit Aachen am 08.05.2015 19:30 Uhr

Am 08.05.2015 hat das WDR Fernsehen in der Fachhochschule Aachen einen Bericht für die Lokalzeit Aachen produziert. Gezeigt werden u.a. die von uns entdeckte Schwachstelle der BMW-APP Remote für Apple IOS Geräte aus dem Car-Forensics-Projekt sowie Beispiele für direkte Manipulationen am Fahrzeug und ein Beispiel zur IT-Sicherheit in der Industrie aus den Fachbereichen von Prof. Schuba und Prof. Hillgärtner (FH Aachen). Dipl.-Ing. Thomas Käfer stand am 08.05.2015 zwischen 19:30 und 20:00 Uhr im Studio der Lokalzeit Aachen Rede und Antwort zu IT-Sicherheitslücken und was man dagegen tun kann. Und wer tiefer ins Thema einsteigen wollte, dem war die Teilnahme am Forensiktag der FH Aachen am 12.05.2015 empfohlen (http://www.it-forensik.fh-aachen.de/).

Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
1469 Aufrufe
0 Kommentare

Berichterstattung im WDR Fernsehen am 08.05.2015

Berichterstattung im WDR Fernsehen am 08.05.2015

Am 08.05.2014 berichtete das WDR Fernsehen im Rahmen der Aktuellen Stunde in der Lokalzeit Aachen zwischen 19:30 Uhr und 20:00 Uhr über unser Forschungsprojekt Car-Forensics und die Zusammenarbeit mit der FH-Aachen.

Link...

Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
1336 Aufrufe
0 Kommentare

eCall final verabschiedet

Nun hat das EU-Parlament die eCall-Richtlinie - wie erwartet - formal verabschiedet. Die Berichterstattung darüber zeugt von viel Unwissenheit (der Reporter) und schürt Ängste. Dies wiederum nicht ganz unbegründet, denn von offizieller Seite gibt es relativ wenig belastbare Informationen zu eCall und die Richtlinie lässt den Automobilherstellern relativ viel Freiheiten, wie man das eCall-System in eigene Telematikdienste integrieren kann. Vor allem dadurch eröffnen sich die Missbrauchsszenarien. eCall ist daher eines der nächsten Themen, die wir im Rahmen der Forschungsarbeit Car-Forensics näher beleuchtet werden.

Unterstützen Sie uns dazu auf https://www.sciencestarter.de/car-forensics

Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
1254 Aufrufe
0 Kommentare

Veröffentlichung zum Thema Car-Forensics in der Zeitschrift Mobile Business 03-2015

In der Ausgabe 3.15 der Zeitschrift Mobile Business geht es unter anderem um das Thema Car-IT und das Versenden von Daten aus modernen Kfz. Ab Seite 28 gibt es dazu auch Statements und Einschätzungen aus der Forschungsarbeit Car-Forensics von Thomas Käfer.

Einen Online-Auszug und Infos zum Bezug gibt es hier:

http://www.it-zoom.de/mobile-business/e/sensorik-in-automobilen-sammelt-daten-10384/

Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
1416 Aufrufe
0 Kommentare

KäferLive unterstützt Schülerzeitungsprojekt "Parole spontan" des Gymnasiums Würselen

Es gilt nicht nur "Suppor your local dealer", sondern auch, interessante lokale Projekte des Nachwuchses zu unterstützen. Deshalb haben wir gerne mit unserer Anzeige die Schülerzeitung des Gymnasium Würselen unterstützt.

Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
1303 Aufrufe
0 Kommentare

Auto Motor Sport Kongress 2015

Am 09.04.2015 fand in Stuttgart der Auto Motor Sport Kongress "Mobilität der Zukunft" statt. Neben aktuellen Visionen, wie das Fahren in der Zukunft aussehen soll, wurde nun - wenn auch noch recht oberflächlich und im Detail verkürzt - über IT-Sicherheit im Automobil debattiert. Ein erster Ansatz, der grundsätzlich zu begrüßen ist. Über Inhalte müssen wir noch einmal reden...

Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
1354 Aufrufe
0 Kommentare

25 Jahre Käfer


Der 01.04.1990 war für mich alles andere als ein Aprilscherz. An diesem Tag legte ich offiziell den Grundstein für meine Kariere als selbstständiger EDV-Fachmann (heute würde man "IT" sagen).

Ich nehme Sie jetzt in dieser Sonderausgabe der Kundenzeitschrift Hotline einfach mal mit auf eine abenteuerliche Reise durch 2-1/2 Jahrzehnte EDV und Selbstständigkeit, die so einiges an Kuriositäten bereithielten.

Ich wünsche viel Spaß beim nicht immer so ganz ernst gemeinten Rückblick. Vielleicht entdecken Sie das eine oder andere bekannte wieder. Ich freue mich auf die nächsten 25 Jahre (plus/minus)?

Ihr Thomas Käfer

Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
1418 Aufrufe
0 Kommentare

Messenachlese CeBIT 2015

Messevideo CeBIT 2015

Man ist für nichts zu alt und gut Ding will Weile haben. So sind nun 25 Jahre Selbstständigkeit ins Land gezogen, bevor ich erstmalig mit meinem Team von Käfer EDV auf der CeBIT als Aussteller aktiv geworden bin. Das hat einen guten Grund. Haben wir in der Vergangenheit primär regional ansässige Kundengruppen vor allem mit IT-Dienstleistungen adressiert, so haben wir mit unseren digitalen Konzepten - frei nach dem neuen Modewort d!conomy - nun auch Anwender in ganz Deutschland und darüber hinaus im Blick. Denn dank Internet gibt es kaum noch geografische Grenzen und warum dann an der Landesgrenze oder hinter Europa einen Strich ziehen?

Der extrem positiven Resonanz auf unsere Neuentwicklung - dem 47"-Media-Showcase - ist es zu verdanken, dass wir zunehmend globaler denken. Auch wenn die allererste Besucherin an unserem Stand auf dem Gemeinschaftsstand des Wirtschaftsministeriums NRW die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft war und sich am ersten Messetag nachmittags noch Wissenschaftsministerin Schulze und Wirtschaftsminister Duin (beide ebenfalls NRW) hinzugesellten, wurden wir zudem sehr häufig von internationalen Besuchern auf unsere Hightech-Vitrine angesprochen. Sehr gut kam nämlich an, dass wir auch konkrete Anwendungsfälle eines transparenten Displays und nicht nur Machbarkeitsstudien zeigten.

Das gefiel nicht nur den Politikern, denen ich beinahe etwas verkauft hätte, sondern auch dem WDR mit der Lokalzeit Aachen, die uns und unsere Erstteilnahme an der CeBIT als Aufmacher für ihre Messereportage gewählt haben.

Der erste Messetag wurde dann durch den NRW-Abend incl. einer zünftigen Party mit Livemusik der "Dicken Fische" abgerundet.

In den folgenden Messetagen kristallisierten sich zwei Schwerpunktthemen heraus: Digitalisierung und unser Forschungsprojekt Car-Forensics. Zahlreiche Messebesucher bekundeten ihr Interesse an unserem Media-Showcase und es entwickelten sich oft spontane Brainstormings, wie man das Konzept im konkreten Fall des jeweiligen Anwenders einsetzen könnte. Diese Gespräche werden in den nächsten Wochen intensiviert. Aber auch das Feedback der Endkunden war wichtig. Denn wie das Sprichwort sagt: Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler. Die Fische fanden den Wurm klasse und reagierten - wie erwartet - mit Interesse auf die multimediale Präsentation mit einer Symbiose von echten dreidimensionalen Exponaten und interaktiver Medienbespielung. Jetzt suchen wir noch die Angler, die unsere d!conomy-Konzepte und Produkte für ihre Fische einsetzen wollen. Wie gesagt: Hier ergaben sich zahlreiche interessante Kontakte im In- und Ausland.
 

Das zweite Schwerpunktthema betrifft unsere Forschungsarbeit Digitale Kfz-Forensik. Mit diesem Zukunftsthema treffen wir offenbar ebenfalls den Nagel auf den Kopf. Während interessierte Autofahrer eher Sorgen bzgl. Datenschutz- und Datensicherheit bei vernetzten Fahrzeugen und Vorbehalte gegen das autonome Fahren äußerten, sind Fachleute aus der Automobilbranche und deren Umfeld aus technischen Gründen an unserer Forschungsarbeit interessiert. Gerade diejenigen, die sich mit dem Thema IT-Security beschäftigen, stehen unseren Ansichten und Forschungsergebnissen offen gegenüber, während die Autoindustrie selber noch etwas mauert. Mal sehen, wie lange noch, denn u.a. im Rahmen meines Abschlussvortrages im Business Security Forum am letzten Messetag erfreute sich mein Vortrag zu Sicherheitslücken im Automotiv-Umfeld und Car2X reger Aufmerksamkeit. Wer glaubt, die zunehmende Komplexität eines vernetzten Fahrzeugs wäre aus IT-Sicht einfach bzw. überhaupt beherrschbar, der irrt. Es wird Sicherheitslücken geben und auch die Automobilindustrie wird die Software-Entwicklung nicht revolutionieren und Microsoft, Apple & Co vormachen, wie man fehlerfrei Programme schreibt. Ich jedenfalls stelle mich schon einmal auf regelmäßige Online-Updates zukünftiger Autos ein und dass bald auch ein SPAM- und Virenschutz zur Grundausstattung eines PKWs gehören werden. Ein wirklich spannendes Thema.

Nach fünf anspruchsvollen Messetagen ziehen wir also ein sehr positives Fazit. Der Aufwand hat sich allein schon wegen der positiven PR-Arbeit gelohnt und es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn nicht aus dem einen oder anderen Messegespräch ein richtig tolles IT-Projekt wird. Jetzt heißt es erst einmal, die gewonnenen Kontakte zu vertiefen und in die Detailplanung und Diskussion einzusteigen. Wir sprudeln bereits wieder vor Ideen und es ist gut möglich, dass wir bzgl. CeBIT zum Wiederholungstäter werden.

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, dann besuchen Sie uns einfach mal bei KäferLive.de. Das Portal ist die Schaltzentrale für alle unsere Aktivitäten. Und: Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns über die Crowdfunding-Plattform Sciencestarter.de in unserer Forschungsarbeit unterstützen würden.

Bis bald, Ihr Thomas Käfer

Als Video unter: https://youtu.be/wWFZBt-VNAA

Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
2587 Aufrufe
0 Kommentare

Das war es!

Ein schöner Schlusspunkt für eine erfolgreiche Messe. Der Vortrag zum Thema Car-Forensics ist sehr gut besucht gewesen und gut angekommen. Und vor allem: Danach gabe es ganz heisse Kontakte zur Zielgruppe. Jetzt packen wir zusammen und irgendwann in der Nacht ist dann Feierabend!

Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
1275 Aufrufe
0 Kommentare

Der erste Messetag auf der CeBIT

Unsere erste Besucherin heute morgen auf unserem Messestand: Frau Ministerpräsidentin Kraft informierte sich über die Kombination von Ladenlokal und Onlineshop mit QR-Code-Shopping. Beinahe hätte ich ihr ein Modellauto verkauft..

Besuch von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Wirtschaftsminister Garrelt Duin (NRW) an unserem CeBIT-Stand. Frau Schulze wollte die Twinbag-Tasche haben... Unser Präsenationskonzept mit unserem Media Showcase geht auf und findet allgemein Beachtung. Like.

... und auch dieser Dreh ist im Kasten. Der WDR berichtet demnächst in der Lokalzeit Aachen über uns und unseren Media-Showcase. Danke für die exzellente Pressearbeit an meine Frau Michaela.

Bewerte diesen Beitrag:
Weiterlesen
1180 Aufrufe
0 Kommentare